Wassergymnastik und Schwimmen

 

 

 

Nachdem sich die Teilnehmer “warm” gemacht haben, beginnen die Übungsleiter mit der Wassergymnastik.

Den Teilnehmern stehen zwei Schwimmbecken zur Verfügung. Ein kleines Warmbecken und das Becken im Nichtschwimmer-Bereich, sowie zahlreiche Übungsgeräte wie Hanteln, Schwimmbrettern, Flexibar Stäbe (Nudeln) etc.

Ziel der Übungen im Wasser ist, mit Rücken und Gelenke schonender Gymnastik das Herz-Kreislaufsystem sowie die Muskulatur zu stärken.